MFH - INVESTOR GESUCHT


Wir suchen Investoren, die am Bau von Alterswohnungen interessiert sind. Die Wohneinheiten sollen speziell für Personen im 3. Lebensabschnitt ausgerichtet sein.


Investor für Wohnen 50plus

Sind Sie eine Wohnbau-Genossenschaft, eine Stiftung für Alterswohnungen oder ein Finanz-Investor mit sozialem Engagement … Sie möchten wir kennen lernen. Gerne stellen wir Ihnen das Projekt vor. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

Arbeitsgruppe Zentrumsplanung

c/o P.Trippi

Ausserdorf 13b

7315 Vättis

pt(at)trippi-services.ch

076 367 5110 

 

                                                                                                                        Kontakt link

Zum Vergrössern der Graphiken bitte auf die Bilder klicken.


Ausgangslage

Das Projekt ZENTRUMSPLANUNG VÄTTIS hat sich zum Ziel gesetzt, leerstehende Objekte einer nachhaltigen Nutzung zuzuführen. Mehr Informationen zu diesem, von einer Dorfarbeitsgruppe, ehrenamtlich ausgeführten Projekt finden Sie  unter dem  Menupunkt INFORMATION/Orientierungen.

 

Das Projekt MFH Wohnen 50plus ist eines der zwei Projekte, die 2020 zur weiteren Bearbeitung ausgewählt wurden.

 

Objektlage

Die verfügbare Parzelle von knapp 500 m2 liegt in Zentrumslage, 100 Meter bis zur Posthaltestelle, Einkaufsmöglichkeiten, Turnhalle und historischer Dorfkern mit Kirche,  Hotel/Restaurant über die Strasse.

Mehr Details zur Lage und dem Dorf Vättis > link

 

 

Entwicklung 50plus

Das Wachstum unserer 50plus-Bevölkerung um 22 % in den letzten acht Jahren, vermehrte Zuzüger im Alter 50-65 und fehlende Alterswohnungen im Dorf Vättis mit über 400 Einwohnern führten zu einem Wohnungs-Konzept für 2 ½- und 3 ½-Zimmerwohnungen im Dorfzentrum.

 

 

Konzept Wohnen 50plus

Barrierefreie 2 1/2- und 3 1/2-Zimmer Wohnungen und eine Mieter-Betreuung ermöglichen, in Zusammenarbeit mit ambulanten Pflegeeinrichtungen, ein längeres Leben in der eigenen Wohnung.

 


Projektstudie

Die Ausführung der Machbarkeitsstudie durch GGARCHITEKTUR Bad Ragaz konnte aufzeigen, dass 6 Ein- und Zweipersonen Wohnungen realisierbar sind. Gemeinschaftsräume wie z.B. Innenhof, Fitnessraum und Sauna sowie Pflegestudio ermöglichen die Begegnung von Hausbewohnern und Einwohnern.